Mackie Mix12 FX, Kleinmixer

Letzte Aktualisierung am 16. Januar 2018

Ein Mackie-Pult zu besitzen klingt besonders, ist aber kein preisliches Problem. Denn seit Gründung des Unternehmens hat sich Mackie auf die Fahne geschrieben, vergleichsweise günstiges und trotzdem qualitativ gutes Equipment zu produzieren. Dazu gehören nicht nur Mischpulte, sondern auch Controller und Studiomonitore. Mackie genießt einen sehr guten Ruf und das nicht nur bei Einsteigern. Während das Mackie Mix8 das kleinste Mischpult ist, bietet das Mix12 FX neben mehr Eingängen auch einen Effektprozessor, Digitalanschlüsse oder USB sucht man allerdings vergeblich. Dafür besinnt man sich auf hochwertige Bauteile und solide Drehregler, die andere Pulte mit mehr Ausstattung im Preisbereich um 150 Euro nicht bieten. In meinem Erfahrhungsbericht auf amazona.de lest Ihr, warum mich dieses Mischpult überzeugt. Die Anschaffung ist übrigens durch die grandiose Unterstützung der merkst.de-Community möglich gewesen. Es erlaubt mir ruhigere und etwas analytischere Aufnahmen, das alte Pult wurde unter den Teilnehmern der Mailingliste verlost.

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.