Archive: <span>Episoden</span>

Der alter.audio Timetosser ist ein Live-Tool, mit dem sich anliegendes Audiomaterial in der Zeit verändern lässt. So ein Bisschen ist er eine Mischung aus Effekt und Instrument, kann allerdings auch virtuell in einer DAW genutzt werden. Dazu kommt, dass er ohne Display auskommt und daher vollständig von blinden Musikern oder DJs bedient werden kann. Als Mikrofon verwende ich das sE Electronics DynaCaster DCM 3.

Die Kurzwelle könnte vielleicht wieder an Bedeutung gewinen. Der Sangean ATS-909X2 ist ein aktueller Weltempfänger, den ich mit der ersten Version des ATS-909, dem Sony ICF-SW7600G und zwei günstigen Weltempfängern von Tecsun mit DSP-Technik vergleiche.

Die OrCam Read ist ein kompaktes Vorlesegerät, das gedruckte Texte, Verpackungen und sogar Displays von Smartphones und Computern vorlesen kann. Bislang waren Vorlesegeräte für blinde Menschen konzipiert, die OrCam Read richtet sich jedoch primär an Menschen mit Dyslexie oder Legasthenie und wird im Gegensatz zur OrCam nicht an der Brille getragen. Bei Optelec ist sie erhältlich: https://de.optelec.com/Produkte/orcam-read.html

Sind sie nur ein momentaner Trend oder Trendwende bei der mobilen Texteingabe? Was ist von Brailletastaturen für Smartphones zu halten, ersetzen sie gar mobile Braillezeilen? Mit meinen Gästen spreche ich darüber, diese sind: Gerhard Jaworek vom KIT in Karlsruhe, Christian Stahlberg vom SightViews-Podcast, Aleksander Pavkovic als Vorsitzender des DKBW und Martin Gaens von der Vistac GmbH. Konkret geht es um das Hable One, das bereits in einem Video auf merkst.de vorgestellt wurde, das GoBraille und das MyKey. Darüber hinaus verweisen wir auf eine besondere Aktion bei Hable, die im Mai 2022 starten soll.

Nachdem ich mich in der vorigen Episode mit Klangerzeugung und Keyboards beschäftigt habe, beleuchte ich anhand der Roland TR-08 und MC-707 die Funktionsweise von Drumcomputern und Grooveboxen.

Wie unterscheidet sich Sampling von Synthese? Was sind die Unterschiede zwischen Entertainer- und Music-Workstations und was zeichnet reinrassige Synthesizer aus? Anhand ausgewählter Klangbeispiele möchte ich das Thema anreißen und betrachte einige Instrumente genauer, wie die Entertainer-Workstation Korg Pa1000, die Synthesizer Roland JU-06A und D-05 sowie den Waldorf Streichfett als Spezialist für Strings und Flächen.

Das neue Casio CT-S1000V mit Vocal-Synthese ist nicht nur günstig, sondern zu diesem Preis recht gut. Vor Allem kann es mit einigen Einschränkungen blind bedient werden.

Smart Home mit Amazon Steckdosen und das Acer Chromebook Spin CP311 im Kurztest.

Wer bei congstar einen Mobilfunkvertrag abschließt, hat sogar barrierefreien Zugriff auf PIN und PUK. Als Weiteres schauen wir auf den Magenta Speaker Mini und was sich in den letzten eineinhalb Jahren getan hat.

Vier Monate sind wir nun im Clubhouse unterwegs. Was haben wir erlebt, ist der Hype vorbei oder sind Audionetzwerke die Zukunft? Wir müssen reden, nicht nur über die Vorteile. Wer selbst ins Clubhouse will, kann ohne Einladung mit diesem Link direkt dem merkst.de-Club beitreten und loslegen: https://www.clubhouse.com/join/merkst.de-Club/VfCSiI94/MEpd3ra2

Ein geglücktes Experiment, spontan einen Raum zu planen und zu schauen, wer sich an unserem Talk beteiligt. Danke an Jens Walpert, Andrea Susanne Eberl und Franziska Sgoff für Eure Unterstützung. Dies ist ein ungeschnittener Live-Mitschnitt, wie man ihn so auf Clubhouse gehört hat mit einem spannenden Ausflug in Richtung Inklusion.