KSdigital C8 Reference, Studiomonitor mit Koaxialtreiber

Letzte Aktualisierung am 16. Januar 2018

Studiolautsprecher finde ich inzwischen spannender als das, was uns der HiFi-Sektor bietet. Der Grund ist einfach erklärt, denn während HiFi-Boxen zumeist wegen ihrer Materialien und Optik sehr hochpreisig sind, geht es bei aktiven Studiomonitoren um rein klangliche Aspekte. Diesen neutralen Klangcharakter muss man aber auch mögen, denn er beschönigt nichts und offenbart feinste Details, einschließlich Kompressionsartefakte bei MP3-Dateien und YouTube-Videos. HiFi-Lautsprecher der Mittelklasse klingen zwar runder und die Neutralität lassen sich die Hersteller gut bezahlen. Nicht so im Studiobereich, wie die C8 Reference von KSdigital eindrucksvoll beweist. Für rund 1.100 Euro pro Stück bekommt man einen Lautsprecher, dessen neutrale und differenzierte Abbildung zu gefallen weis. So spricht der Hersteller auch von Tools, also Werkzeugen, was die C8 Reference ohne Zweifel sind. Lest hierzu meinen Testbericht auf amazona.de.

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.