Ohrwurm 3, das binaurale Kopfmikrofon

Letzte Aktualisierung am 16. Januar 2018

Will man Aufnahmen erstellen, die möglichst räumlich über Kopfhörer präsentiert werden sollen, macht der Ohrwurm 3 alles richtig. Wolfgang Winne, Tüftler und Enthusiast aus Leidenschaft, entwickelt die Ohrwürmer seit vielen Jahren und selbst bis nach Hollywood haben sie es schon geschaft. Grund genug, das Prinzip der kopfbezogenen Aufnahme unter die Lupe zu nehmen, zumal die Anschaffungskosten unter 150 Euro liegen. Auch als OPM in Verbindung mit einem Kopfhörer sind sie erhältlich. In diesem Video erkläre ich das Prinzip und stelle den Vorgänger und das bekannte OKM II gegenüber. Die Anschaffung und der Umstieg auf das Nachfolgemodell haben sich gelohnt. Zu beachten ist, dass dieses Video aus technischen Gründen keine Klangbeispiele enthält, diese sind in meinem Artikel bei amazona.de zu hören.

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.