RØDE RØDECaster Pro, RØDE NT1 und ISOVOX 2, Produktionsstudio, Mikrofon und Sprecherkabine

Wer den merkst.de-Podcast verfolgt, kennt womöglich unseren ersten Technik-Talk, den ich mit dem RØDE RØDECaster Pro aufgezeichnet habe. Es handelt sich dabei um eine Podcasting-Produktionsstation, mit der man vor Allem Podcasts und generell Sprachaufnahmen in guter Qualität unkompliziert erstellen kann. Ein integrierter Speicherkartenrekorder, Klangbearbeitungseffekte von APHEX und Kopfhörerverstärker für alle Diskussionsteilnehmer, sind neben einem umfangreichen Audio-Interface einige der Features. Meinen ausführlichen Test findet Ihr wie üblich bei amazona.de.

Das RØDE NT1 ist eines der vom RØDECaster Pro direkt unterstützen Mikrofone. Da nämlich die Bedienung auch recht einfach gehalten wurde, reicht die Mikrofonauswahl und der Gain wird direkt passend eingestellt. Günstiger ist es im Paket mit dem Audio-Interface RØDE AI-1 und Kabel, die Spinne NT-R passt mit dem Windschutz ebenfalls gut dazu. Das mIkrofon habt Ihr in den vergangenen Episoden bereits gehört. Wenn etwas zu kritisieren wäre, ist es ein fehlender Lowcut, der RØDECaster packt hier nicht gut zu.

Die ISOVOX 2 ist die Nachfolgerin der von mir seit Jahren eingesetzten Sprecherkabine. Ähnlich schwer und mit gleichem Prinzip, aber industriell hergestellt und jetzt auch zerlegbar, so dass man sie besser transportieren und vor Allem auch verschicken kann. Neu ist die Funktion, Videos durch Weglassen eines Seitenteils aufzeichnen zu können, es hat sich also eine Menge getan. Allerdings auch am Preis, so kostet die Kabine jetzt 899 Euro. Meinen Test findet Ihr hier auf amazona.de, im Video stelle ich die drei Produkte kurz vor.

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.