Ohrwurm “HiFi Stereo” MK2, binaurales Kopfmikrofon

Letzte Aktualisierung am 20. Juni 2019

In manchen Podcasts war der Ohrwurm 3 zu hören, ein Kopfmikrofon mit fantastischer Klangqualität. Besonders die Klais-Orgel in der Elisabethkirche zu Marburg konnten wir damit in diesem Podcast eindrucksvoll einfangen. Das neueste Produkt aus der Mikrofonmanufaktur von Wolfgang Winne ist der Ohrwurm “HiFi Stereo” MK2, bereits die überarbeitete Version des Vorgängers. Im Prinzip ein überarbeiteter Ohrwurm “3D” MK2, der ebenfalls erhältlich ist. Der Ohrwurm “HiFi Stereo” MK2 lässt sich auch zum Ohrwurm “3D” MK2 umbauen, das geht auch umgekehrt. Damit ist es möglich, ebenso erstaunliche Kunstkopfaufnahmen zu erstellen, wie man sie vom Ohrwurm 2 kennt, wobei man nicht auf die binaurale Aufnahmefunktion verzichten muss, die sich besser für das Abhören über Lautsprecher eignet.

Hier teste ich den Ohrwurm 3 und hier kann man den Ohrwurm HiFi Stereo MK2 direkt bestellen.

9 Comments

  1. Andreas said:

    Ich frage mich wie ein fast blinder eine konfirmationfilmen oder gar einen unterschied zwischen 4k usw. erkennen will.
    Da ich selbst blind bin kann ich das nicht ganz nachvollziehen, kannst du mir das malerkären?

    2. Juni 2019
    Reply
    • Stephan Merk said:

      Sorry, aber meinst Du das ernst? Du bist blind und möchtest von mir jetzt erklärt haben, dass jedes Restsehvermögen ganz individuell zu bewerten ist und es elektrooptische und vergrößernde Sehhilfen als Hard- und Software gibt? Kann ich mir irgendwie nicht so ganz vorstellen.

      2. Juni 2019
      Reply
      • Andreas said:

        mit diesen hilfsmitteln filme ich aber keine konfirmation und schon garnicht in 4k!

        2. Juni 2019
        Reply
        • Stephan Merk said:

          Ich auch nicht, aber sie helfen effektiv bei der visuellen Beurteilung.

          2. Juni 2019
          Reply
          • Andreas said:

            fas blind bedeutet das man nur noch einen minimalen sehrest besitzt und maximal helligkeitsunterschiede wahrnimmt. alles andere bezeichnet man meiner meinung nach als seh- bzw stark- bzw sehr stark sehbehindert, aber reg dich nicht auf, war nur eine anmerkung von mir gruss Andreas

            2. Juni 2019
          • Stephan Merk said:

            Das regt mich doch nicht auf, aber so eine Frage von einem Blinden ist doch sehr kurios. Gerade dann solltest Du doch am Besten wissen, dass jede Behinderung individuell verschieden ist und musst Dich doch nicht so statisch an Begrifflichkeiten festbeißen. Zumal Du schon vorher hättest ansetzen können mit der Frage, warum ich überhaupt YouTube-Videos erstelle. Ganz unabhängig davon, dass ich erklärt habe, worin die Vorteile einer 4K-Auflösung bei digitalem Vergrößerungen liegen.

            2. Juni 2019
  2. bald Schurke said:

    na dann …..
    bis bald !

    24. Juni 2019
    Reply
  3. Andreas said:

    eine Entschuldigung wäre das mindeste was man erwarten kann ps. wenn man keine kritik vertragen kann, dann sollte man keine web seite betreiben.

    24. Juni 2019
    Reply
    • Stephan Merk said:

      Zunächst wüsste ich nicht, für was ich mich entschuldigen sollte. Kritik zu üben heißt schließlich nicht, es auch zu können. Dir geht es doch offenbar nur darum, nicht akzeptieren zu können, dass jeder ganz eigene und vor Allem unterschiedliche Erfahrungen macht. Erfahrungen lassen sich schließlich nicht kritisieren, zumal Du für eine Erklärung offenbar nicht empfänglich bist. Im Umkehrschluss sollte man nicht kritisieren, wenn man das Echo nicht vertragen kann, zumal auch der Ton die Musik macht.

      24. Juni 2019
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.