Fünf Jahre neues merkst.de, fünf Jahre Community

Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Vor fast fünf Jahren änderte sich einiges, sowohl das Webdesign, aber auch mein beruflicher Werdegang. Kein geringerer als Peter Grandl zeichnet dafür richtungsweisend verantwortlich. So begann alles mit der mir zugetragenen Aufgabe, als Autor für  AMAZONA.de zu schreiben, nachdem ich zuvor schon als Autor für die Deutsche Optikerzeitung kurzzeitig verpflichtet wurde. Sicher muss man niemandem erklären, dass dieses Vertrauen eines führenden Online-Magazins durchaus motiviert, Dinge zu verändern. So wäre ich anders vermutlich nie mit dem CMS-System WordPress in Berührung gekommen und hätte wohl auch viel später entschieden, meine Webseite komplett zu überarbeiten. Diese wollte ich eher herunterfahren und habe auch die Mailinglisten größtenteils aufgegeben und zusammengelegt. Ich habe dann gelernt, dass das Schreiben im Netz ohne Redaktion im Rücken zum Nulltarif erfolgt und suchte nach Lösungen, zumindest meine Aufwendungen zu refinanzieren und bildete kurzerhand meine eigene Redaktion.

Die damalige Technik-Mailingliste wurde aus verschiedenen Angeboten zusammengelegt und zählte fast 500 Mitglieder und ich hatte nicht mal bemerkt, wie viele Nutzer dieses Angebot überhaupt bezogen. Als dann jemand Werbung für eine App-bedienbare Kaffeemaschine machte und ich mich fragte, wie viel Umsatz man schon bei 20 verkauften Einheiten bei rund 69 Euro Stückpreis erzielt, kam mir die Idee. Eine Mailingliste mit verifizierten und geprüften Inhalten, persönlicher Telefonsupport und Vorveröffentlichungen eines neuen und besseren Podcast – die merkst.de-Community war geboren. Es überrascht kaum, dass rund 350 Mitglieder verloren gingen, für die selbst 20 Euro jährlich nicht in Frage kommen. Allerdings blieben rund 50 übrig, wobei sich die Gemeinschaft in den letzten Jahren stetig vergrößert. All diesen Menschen verdanke ich, dass es den Podcast in der jetzigen Form geben kann.

Als kleines Geburtstags-Highlight möchte ich quasi als “Director’s Cut” die Episoden in einer Liste zusammen fassen, die ich als besonders gelungen empfinde oder gar Hörspielcharakter haben. Jede erhält einen persönlichen Kommentar und soll neugierig machen, sofern Ihr diese noch nicht kennt.

  • Episode 64: Sprechende Fernsehgeräte im Vergleich
    Dies war ein Versuch, ob der Ohrwurm 3 als binaurales Mikrofon in der Praxis überzeugen kann. Der Gedanke war, dass man den Zuhörer mit auf die Reise nimmt und er quasi mitten im Geschehen ist. Daher sollte man diese Episode, wie einige anderen auch, über Kopfhörer genießen. Für Interviews zeigte sich allerdings, dass meine Stimme etwas zurückgestellt wird und sich diese Technik dafür weniger eignet.
  • Episode 70: SightCity 2016
    Interviews lassen sich einfach aneinander reihen, oder wie in diesem Versuch als Hörspiel zusammenfügen. Das ist zwar aufwendiger, kam aber bei den Zuhörern sehr gut an.
  • Episode 73: Digitalwandler und hochauflösende Musik
    Ein Versuch, Unterschiede in der digitalen Audiotechnik einfach zu erklären und vor Allem hörbar zu machen. Das gelingt nur mit Tricks, derer ich mich hier bediene.
  • Episode 81: Die Klais-Orgel der Elisabethkirche in Marburg
    Ein von Jens Walpert organisiertes Treffen, wobei nur die Backup-Aufnahme im Ergebnis übrig blieb und zu unserer Überraschung sogar am Besten klingt. Auch hier lässt sich mit Kopfhörern das imposante Instrument aus der Nähe erfahren.
  • Episode 86: Technik-Talk über Musik mit Dirk Bahl
    Carsten Rensen hat dieses Treffen organisiert und unser Gespräch gibt spannende Einblicke in das Musik-business. Dies war auch ein Versuch, ein besonders langes Interview in einem Stück zu veröffentlichen, was sich nicht als sonderlich praktisch erwiesen hat.
  • Episode 90: Kopfhörer
    Ein Versuch, ob man Unterschiede zwischen Kopfhörermodellen hörbar machen kann. Wieder aufgezeichnet mit dem Ohrwurm 3, den ich unter den Kopfhörern getragen habe.
  •   Episode 97: Technik-Talk von der SuperBooth 2017, Teil 1
    Ein spannender Ausflug auf die inzwischen größte und bedeutendste Synthesizer-Veranstaltung Deutschlands, ebenfalls in Form eines Hörspiels.
  • Episode 98: Technik-Talk von der SuperBoot 2017, Teil 2
    Um den Fehler mit langen Dateien nicht zu wiederholen, habe ich die Episoden aufgeteilt.
  • Episode 99: SightCity 2017
    Die Resonanz auf die Hörspiel-Podcasts war so positiv, dass auch diese Interviews entsprechend produziert wurden.
  • Episode 100: 10 Jahre Podcast
    Die Jubiläums-Ausgabe mit tollen Kommentaren aus der merkst.de-Community.
  • Episode 111: Lautsprecher
    Hier kommt ebenfalls die binaurale Aufnahmetechnik zum Einsatz, um die Funktionsweise von Lautsprechern besser darzustellen. Dabei zeigte sich, dass es schwierig ist, zusammenhänge zugleich möglichst einfach, aber auch präzise zu erklären, was mir nicht ganz gelungen ist.
  • Episode 113: Ausflug nach Ernst
    Urlaub mit leckerem Wein und interessanten Gesprächen, Ernst ist wirklich eine Reise wert. Diese Aufnahmen wurden übrigens in nüchternem Zustand erstellt und konnten Dank Linda Hausmann und Daniel Deister entstehen.
  • Episode 127: Kreuzfahrt heute
    Ein ungeplanter Podcast mit dem Anspruch, die Kreuzfahrt auf der Mein Schiff 4 erfahrbar zu machen. Mit Jens Walpert hatte ich früher schon einmal über dieses Thema gesprochen, Grund genug, das Interview zu wiederholen. Aufgezeichnet wurde mit dem iPhone und dem Zoom iQ-7.
  • Episode 129: Interview mit Jennifer Mai über ihr Hörbuch
    Ein Interview mitten im Wald, voll gepackt mit Emotionen. Als Versuch befestigte ich den Sony PCM-D100 Audiorekorder an einem Brustgurt.
  • Episode 139: Plattenspieler
    Egal was Puristen behaupten, aber die Schallplatte ist zugleich ein wunderbares, jedoch technisch stark begrenztes Medium. Selbst die Reinigung will gelernt sein, so ist gerade dieses Experiment misslungen.
  • Episode 146: Interview mit Christian Besau
    Ein unbekannter Star mit von mir prognostiziertem Erfolg. Dieser sollte sich ein Jahr später ausgezahlt haben.
  • Episode 147: Interview mit Gerhard Jaworek
    Blinde Sternengucker gibt es wahrlich nicht viele, die noch dazu emotionsgeladen über ihr Hobby berichten. Eines der Interviews, bei dem ich fast die Zeit vergessen hätte.
  • Episode 148: Mikrofone
    Ein Thema, das ich bis Dato vergessen habe, zumal Mikrofone sehr klangbestimmend für die Aufnahmen sind. Hier gilt es wiederum, die Unterschiede praktisch hörbar zu machen.
  • Episode 149: Interview mit Marko Schlichting
    Ein blinder Journalist, der vieles zu berichten weiß. Alleine das Vorgespräch mit diesem netten Zeitgenossen dauerte über fünf Stunden.
  • Episode 152: Interview mit Ulli Harraß
    Die norddeutsche Radiolegende plaudert aus dem Nähkästchen. Für mich ist er eine der Stimmen von NDR 2 und so freut es mich, dass er auch mal meine Stimme hört.
  • Episode 153: Interview mit Peter Welchering
    Der Technik-Journalist berichtet kritisch über Journalismus und trifft bei mir den Nerv. Grund genug für ein tolles Interview, das mich über meine Arbeit genauer reflektieren lässt.
  • Episode 154: Technik-Talk bei Nubert Elektronik
    Zu diesem Ausflug wurden wir eingeladen und waren doch sehr angetan von diesem mittelständischen Traditionsunternehmen. Die versprochenen Maultaschen gab es als Mittagessen, da blieb der Rekorder natürlich ausgeschaltet, dem Zoom H3-VR mit 360-Grad-Aufnahme.
    Episode 156: Interview mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten
    Nach einer Vorgeschichte haben sich Olli und Peter diesem Interview gestellt, leider mit Freisprechfunktion und deshalb klanglich etwas suboptimal. Das ging schneller als gedacht, am Freitag angefragt, am Montag zugesagt und wenige Tage später hatten wir einen Termin. Danke dafür!
  • Episode 159: Interview mit Chris Brandon
    Der prognostizierte Erfolg ist nun eingetreten. Trotz seiner Bescheidenheit muss gute Musik gewürdigt werden, seine gehört zweifellos dazu.
  • Episode 166: Technik-Talk im Tesla Model 3 Performance
    Elektromobilität zum Einsteigen und Mitfahren. Das Sennheiser AMBEO Headset macht einen guten Job, gute Kopfhörer sind zum Hören nötig.

Hinterlasst in den Kommentaren gerne, welche Eure Lieblings-Episode ist oder welche Ihr persönlich als recht langweilig empfunden habt, ich bin gespannt!

Sei der Erste, der das kommentiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.